Wachgeküsst (Lisa)

Es war noch sehr früh, als mir ein kühles Etwas mein Gesicht zwischen Nase und Mund befeuchtete. Ich schlug die verschlafenen Augen auf und blickte direkt in Franz´grinsendes Gesichtchen. Zärtlich rieb er seine weiche Wange gegen meine bis auch Paul mit seiner zauberhaften Schlumpfstimme „Maaammaa“-rufend ins Schlafzimmer o-beinelte. Er nahm seinen Zwillingsbruder an die Hand, führte ihn zur Türschwelle und beide drehten sich noch einmal zu mir, um „WinkeWinke“ zu machen. Helene hatte das Schauspiel müde gähnend beobachtet, kletterte nun schlaftrunken zu mir ins Bett und flüsterte mir ins Ohr: „Weißt du waaahas? Du bist die beste Mama auf der ganzen Welt“.

Ich drehte mich nach meinem Mann um und verlangte, er solle mich mal kneifen. Aber der schnarchte weiter. Das konnte also nur die Realität sein.

Advertisements

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Der Anfang veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wachgeküsst (Lisa)

  1. Juliane schreibt:

    Das klingt doch schon besser :o)

  2. funnyanni schreibt:

    Oh. So schön. Diese Momente entschädigen für so vieles. Mehr davon für euch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s