Meine Frau, die Schlafheilige (Markus)

Ich halte es für ziemlich unwahrscheinlich, dass uns Einbrecher im Schlaf überraschen könnten. Nicht weil wir an einer viel befahrenen Straße wohnen, mit Geschäften und Kneipen unter uns und neben uns, die Einbrecher abschrecken könnten. Sondern weil ich fest davon überzeugt bin, dass meine Frau die Einbrecher schon hören würde, wenn sie auch nur versuchten, auf den Balkon zu klettern oder sich mit einer Kreditkarte an unserer Tür zu schaffen machten. Meine Frau schläft nicht, jedenfalls bin ich, seit wir die Zwillinge haben, fest davon überzeugt, dass sie nicht schläft, sondern nur in eine Art Dämmerzustand verfällt, der ihr erlaubt, bei jedem Geräusch unserer Kinder sofort hochzufahren.
Oft wache ich morgens auf und sage: Wow, was für eine gute Nacht! Alle Kinder haben durchgeschlafen. Lisa schüttelt dann entweder völlig verständnislos ihren augenberingten Kopf oder sie sagt einfach nur: Mein Gott, was für eine scheiß Nacht! Fünf Mal kamen die Zwillinge, mussten mit Worten beruhigt, mit Händen gestreichelt oder mit der Flasche abgefüllt werden.
Und ich habe mal wieder nichts davon mitbekommen, weil ich geschlafen habe wie ein Stein.
Lisa ist ein Phänomen. Oder einfach nur eine verdammt gute Mutter? Beides, wahrscheinlich. Sie hat, seit wir die Zwillinge haben, nur eine einzige Nacht durchgeschlafen, und da waren wir auf einer Hochzeit weit weg in Thüringen – ohne Kinder.
Dass sie trotz 467 desaströser Nächte noch immer nett zu mir und ansprechbar ist, dass sie noch in der Lage ist zu arbeiten, dass sie noch über ein Kurzzeitgedächtnis verfügt und außerdem verdammt gut aussieht – das halte ich für ein echtes Wunder. Und damit laut katholischer Kirche für ein hinreichendes Argument, sie heilig zu sprechen.

Advertisements

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Partnerschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Meine Frau, die Schlafheilige (Markus)

  1. Jägerin schreibt:

    Wer hätte gedacht, dass ein
    Westfale sooooo romantisch sein kann. Harmi, nach diesen netten Worten wird die Heilige Lisa auch die nächsten 467 Tage ohne Schlaf freundlich und wunderschön bleiben.

  2. Oma Mecki schreibt:

    Ja, Markus,
    es ist wie es ist! Männer können bekanntlich nicht
    2 Dinge gleichzeitig, schlafen und noch auf den Nachwuchs horchen ??? Gut, dass die Mütter das können!!!

  3. bpb schreibt:

    Willkommen in der Blogosphäre und viel Spaß beim Schreiben. Werde Eure Posts regelmäßig lesen. Vielleicht noch ein individueller Header? Das hebt Euch von anderen ab und macht Euer Blog einzigartig.

  4. Richriver schreibt:

    Kompliment an die heilige Mutter und den tiefschlafenden Vater. Beide haben beneidenswerte Eigenschaften. Ich schlafe seit Paula (schon 8 Wochen!) zwar nicht mehr ruhig und durch, aber so oft aus dem Traumland auftauchen wie die Mutter kann ich auch nicht.
    Gruß aus Ostwestfalen
    Richriver

  5. Christiane schreibt:

    Äh ja. Also das kennen wir hier auch. Frau will EINE Nacht durchschlafen & wacht am Ende auf, weil Baby zwei Räume weiter brüllt während der Papa schnarchend daneben liegt.

    Btw: ich lieeeebe Euren Blog 🙂

  6. Tanja schreibt:

    Oh wie schööön. Das muss deiner Frau doch runter gehen wie Öl.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s