Wenn Zwei sich streiten (Markus)

Seit mehr als 20 Monaten geht das jetzt so, seit unsere Zwillinge auf der Welt sind. Jedesmal, wenn ich Bekannten gegenüber erwähne, dass es manchmal ganz schön anstrengend ist mit Zweien, höre ich den (vermutlich tröstend gemeinten) Satz: „Ach, warte mal ab, bald spielen die zusammen, und dann ist es für Euch viel weniger anstrengend als mit einem Kind.“

Wie gesagt, seit der Geburt der beiden blonden Bären sind jetzt mehr als 20 Monate vergangen – aber sie spielen immer noch nicht zusammen. Sie denken gar nicht daran, und ich glaube, sie können mit ihren noch nicht einmal zwei Jahren auch noch gar nicht wissen, wie das geht: zusammen spielen. Was sie hingegen gut können, ist die Beschäftigung: Was Du hast, will ich auch haben. Und wenn Du es mir nicht auf der Stelle gibst, hole ichs mir mit Gewalt.  Das gilt ganz besonders für das Riesen-Bilder-Buch „Erste Bilder – erste Wörter“, für den Plastik-Bagger, das Hau-den-Igel-Spiel – und das Bobby-Car.

Nun dachten Lisa und ich, wir könnten die Situation dadurch ein wenig entschärfen, dass wir zwei Bobby-Cars anschaffen (es sind dann sogar drei geworden, weil es da diese Aktion gab: Zwei zum Preis von einem, und wir ein Bobby-Car schon zuvor gekauft hatten). Weit gefehlt: Interessant ist immer das Bobby-Car, das sich einer der Jungs als erstes greift, selbst wenn drei Zentimeter entfernt das andere Bobby-Car steht. Sitzt Paul auf dem Rutsche-Auto, kommt Franz und schubst ihn runter, beißt oder haut – und umgekehrt. Am Ende heult einer – meistens jedenfalls. Und dann will keiner mehr aufs Bobby-Car. Entdeckt Franz daraufhin das Riesen-Bilder-Buch, dauert es nicht lange, und auch Paul will plötzlich unbedingt Bagger, Auto, Ball, Eis, Hase gucken, greift sich das Buch und läuft davon. Während Franz schreiend zurück bleibt.

Ist es das, was unsere Bekannten mit „Gemeinsam spielen“ meinen? Könnte sein, und manchmal ist es ja auch ganz lustig zu sehen, wie sich die beiden streiten (wenns beim Schubsen bleibt), immerhin bilde ich mir ein, dass kleine Streiterien das Sozialverhalten schulen. Nur: Entspannt ist es deshalb noch lange nicht.

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Elternalltag abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wenn Zwei sich streiten (Markus)

  1. StephPapa schreibt:

    Auch Spanien und Deutschland haben miteinander gespielt. Von Entspannung keine Rede…..

  2. Rainer schreibt:

    Das ist völlig normal. 2jährige spielen noch nicht miteinander. Und die Bobbycars: Es ist grundsätzlich das Spielzeug des Gegenüber interessanter als das eigene. Das ist ein Naturgesetz🙂

    Rainer, 5 Kinder

  3. andrea schreibt:

    Sie spielen wohl eher gegeneinander, was? Seht’s positiv: wenn die 2 nicht mal richtig willensstarke Burschen werden, weiß ich auch nicht.

  4. 15 Year Mortgage schreibt:

    Das ist völlig normal. 2jährige spielen noch nicht miteinander. Und die Bobbycars: Es ist grundsätzlich das Spielzeug des Gegenüber interessanter als das eigene. Das ist ein Naturgesetz
    +1

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s