Gute Frage (Markus)

Es gibt Fragen, deren Nicht-Beantwortung einen rasend machen kann. Es nagt in einem, weil nichts und niemand bei der Antwort behilflich war. Manchmal liegt es aber auch einfach daran, dass die Frage gar nicht gestellt wurde, dass man sich auch vielleicht nicht traute, sie zu stellen. Aus falscher Scheu. Es war Franz, den eine solche Frage gestern davon abhielt zu schlafen.

„Papaaa?“, fragte er sanft aus seinem Bettchen. Zu einem Zeitpunkt, an dem ich ihn längst weit weg in der Traumwelt wähnte.
„Jaha?“, fragte ich zurück.
„Gibt es in Afrika Giraffen?“
„Ja!“, antwortete ich.
„Na, dann ist ja gut!“, sagte Franz erleichtert – und nur Sekunden später vernahm ich das gleichmäßige Ein- und Ausatmen – als sicheres Indiz für den Schlaf.

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Erkenntnisse abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s