Deutschlandtournee für einen Nachmittag (Lisa)

Bei unserer Nichte im Münsterland war letzte Woche Großelternnachmittag in der Kita. Alle Kinder durften die Omas und Opas mitbringen. Helene fand die Idee so toll, dass sie sich auch so einen Nachmittag in der Kita wünschte. Da musste ich dann ganz ehrlich sein und ihr erklären, dass wir in Prenzlauer Berg wohnen. In einem Dorf fast ohne Alte und vor allem: ohne Verwandtschaft. Für einen Nachmittag in der Kita müssten wohl die meisten Großeltern um die 600 Kilometer Fahrt zurücklegen.

Ob nun die Globalisierung schuld ist oder die Gentrifizierung. Meiner Tochter war’s egal. Sie findet, einen Versuch wäre es zumindest wert. Omas, Opas kommt Ihr vorbei?

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Prenzlauer Berg abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s