Für Lisa (Markus)

Wer nicht in Köln, Düsseldorf oder Mainz (oder im Umland) zur Welt gekommen oder aufgewachsen ist, der wird es wohl nie verstehen: Dass es Menschen gibt, die bereit sind, für ein paar Tage Karneval sogar aus Sydney, von den Osterinseln, aus Zypern oder eben aus Berlin anzureisen.

Lisa gehört zu diesen Menschen und unsere Tochter Helene wird es ihr irgendwann gleich tun, weil Lisa ihr jetzt schon das Gefühl vermittelt, dass es ganz selbstverständlich ist, von jedem Ort der Welt für zwei Tage Alaaf und Kamelle nach Köln zu reisen. Beide werden Samstag früh also in den Flieger nach Köln steigen und Sonntag spät zurückkehren.

Was mich aber am meisten beeindruckt, ist nicht, dass Lisa den Reisestress auf sich nimmt. Sondern dass sie es macht, obwohl sie vor beruflichen Verpflichtungen, Studien-Anforderungen und Kinderchaos hoch 3 fast umkommt. Das ist stark – und eigentlich finde ich es großartig, dass Lisa diese Kraft aufbringt.

Oder gibt es da noch einen anderen Aspekt? Ich glaube ja. Karneval ist für eine Kölnerin niemals Stress, sondern immer nur pure Freude. Und wahrscheinich auch so eine Art Kuraufenthalt mit Wellnesscharakter. Na dann: Alaaf und regenerier‘ Dich – Du hast es Dir verdient!

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Feste, In eigener Sache abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Für Lisa (Markus)

  1. nusenblaten schreibt:

    Schätzchen, jetzt heul ich wirklich Rotz und Wasser. 11.11 Uhr. Kölle Alaaf!!!

  2. Jaegerin schreibt:

    Ich heul mit …

  3. Jule schreibt:

    Westfalenland, Westfalenland ist wieder außer Rand und Band …. Grüße aus dem Exil von Jeck(Jäck)ering …

  4. Robert Sander schreibt:

    Das kenne ich doch irgendwoher…

  5. Silke schreibt:

    Kölle is e jeföhl…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s