Monatsarchiv: April 2012

Haltet den Dieb (Markus)

Er schlich sich von hinten an, kletterte über die Seite auf den Zwillingskinderwagen, griff nach der Keksrolle, klemmte sie unter seinen Arm und verschwand. Als Franz das sah, war er außer sich. “Dieser Blödmann. Dieser Idiot. Das sind meine Kekse!” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kriminalität | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Tier (Lisa)

Ich zeige Helene ein Chamäleon und frage: “Was meinst Du, was das für ein Tier ist?” Sie überlegt. “Ein Kroko……. SAURUS.” Krokosaurus. Passt doch auch viel besser zu dem Vieh.

Veröffentlicht unter Mundart | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Neues Verb (Lisa)

“Oh, hör’ mal Mama, die Kirche glockt!”

Veröffentlicht unter Mundart | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Kein Kannibale (Lisa)

Ja, es ist halt anders in der neuen Heimat. Menschen, die mich fragen, wie ich denn zurechtkomme in der neuen Lebenssituation, sage ich gern: “Es fühlt sich alles noch an wie Urlaub.” Das sieht man auch an meinen Fotos. Ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bäcker, Missverständnisse | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Neue Heimat II (Markus)

Franz wollte sein Laufrad aus der Garage holen, als es hinter einem Farbeimer geraschelt haben muss. “Da ist ein Gespenst”, meinte er, als er mit weit aufgerissenen Augen zurück in der Küche war. Wir gingen mit ihm zurück in die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beobachtungen | Verschlagwortet mit | 3 Kommentare

Herdprämie (Markus)

Wir versuchen, es nicht persönlich zu nehmen, dass kein Kindergarten unsere Kinder will. Schließlich kennen wir das aus Prenzlauer Berg. Es gibt einfach zu viele Kinder in Deutschland! Frühestens im Sommer 2013 seien wieder Plätze frei, teilte uns die Elterninitiative “Erdmännchen” mit. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindergarten | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare

Im Nebel (Markus)

Wir haben die Kinder nicht auf die Gefahren des Landlebens vorbereitet. Vielleicht dachten wir, wer mehrere Jahre an einer Hauptverkehrsstraße gewohnt hat, mit vier Fahrbahnen und Tramverkehr, der ist für jede andere Umgebung bestens gerüstet. Aber was ist schon eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beobachtungen, Prenzlauer Berg | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Neue Heimat I (Markus)

Ist ja eigentlich ziemlich klug, unweit vom Schützenheim ein Kotzfeld einzurichten. Dann spuckt wenigstens keiner in die Suppe.

Veröffentlicht unter Beobachtungen | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Schwein haben (Lisa)

Ich wusste ja, dass Landluft müde machen kann. Dass sie einem den Kopf verdrehen kann, das war mir bislang neu. Meinem Mann grad passiert. Meinem Mann, der auf dem Bürgeramt in unserem neuen Kaff fast in Tränen ausbricht, weil “BERLIN” … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Der Anfang | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Mittwoch ist Ruhetag (Markus)

Um halb sechs Uhr morgens in Berlin einen Döner zu bekommen, ist dann doch nicht so einfach. Wir versuchten es in drei Läden, zwei hatten geschlossen, der dritte hatte zwar geöffnet, aber der Döner-Spieß war leer und der Besitzer schlief … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines | 3 Kommentare