Herr Niemand (Lisa)

Gestern? Ein Traum-Tag.

Zuerst sind alle Kinder mit Gummistiefeln in den Brunnen geklettert, danach haben sie sich ausgezogn und einen Liter Sonnencreme auf sich, die Wiese und meine Klamotten verteilt. Hierauf trennte sich die Meute, Helene verzog sich auf den Catwalk, also auf unsere Terrasse, stöckelte mit meinen teuersten Pumps mit Stoffbesatz umher, bis der Stoff von den Absätzen geschält war. Paul rupfte derweil Omas meterlange Blümchen aus dem Beet („Für dis Mama“ – „Ja, daaanke“), während Franz sich am Auto zu schaffen machte.

Unser Auto ist ja mittlerweile ein Liebhaberobjekt erster Klasse, innen mit Kugelschreiber-Graffitis und außen witzig-runde Schlüssel-Kratzer. Wer´s gewesen ist? „Der Herr Niemand.“ Ich sag´s Euch, wenn ich diesen Kerl mal zu packen kriege, dann gnade ihm Gott… Nun, ich kontrollierte also, wie Franz sich diesmal am Auto verewigt hatte, konnte aber nichts entdecken. Ich atmete tief durch, als dieser Tag ein Ende fand.

Komisch fand ich heute morgen nur die merkwüdigen Geräusche, die das Auto während der Fahrt zum Kindergarten machte. Unregelmäßig, blechern, laut. Die entgegenkommenden Autos signalisierten mir mit Lichthupe, das etwas nicht stimmte, bis ein entgegenkommender PKW-Fahrer sein Fenster runterkurbelte und neben mir hielt. Auweia, der sagt mir jetzt sicher, dass meine Stoßstange abgebrochen ist, dachte ich. Da lag ich aber falsch…

Ein Springseil klemmte in der Motorhaube. Jawohl. Was denn sonst? Mit Springseil  vorweg fuhr ich also vor der Kita vor und lächelte den anderen Eltern scheu entgegen: „Hehe, das war, also ja, das war der Herr Niemand…“

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Chaos abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Herr Niemand (Lisa)

  1. pueppi schreibt:

    Genau, niemand war’s und keiner hat’s gesehen 😉

  2. Henrik schreibt:

    Herr Niemand meinte es doch sicherlich nur gut… er hat vorsichtshalber mal ein Abschleppseil montiert, falls Mama oder Papa mal liegen bleiben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s