Bekloppt gekloppt (Lisa)

Ja, es ist nicht leicht für unsere fast vierjährigen Zwillings-Jungs im Moment. Zum ersten Mal in ihrem Leben sind sie für mehrere Stunden am Tag voneinander getrennt, in der Nähe des anderen zwar, aber in unterschiedlichen Räumen.

Franz geht in die eine, Paul in die andere Kindergartengruppe. Die Eingewöhungszeit ist vorbei, der Abschied fällt ab und zu noch schwer, aber sobald ich durch die Tür bin, leben sie in ihrer eigenen kleinen Welt. Mit eigenen Freunden und eigenen exklusiven Erfahrungen. Und das ist auch die große Herausforderung. Denn es ist am Nachmittag natürlich wahnsinnig spannend, zu hören, was der Bruder am Vormittag so erlebt hat. „Oh schön, zeig mal, das habt ihr gemalt?“, kommt dann mit einer lieblichen Glöckchenstimme aus dem schräg geneigten Gesicht des einen. Und Sekunden später greifen die Finger der Glöckchenstimme ins Haupthaar des anderen und reißen blonde Büschel aus. Geschrei, Gekloppe bei den Kleinen. Ratlosigkeit bei den Großen.

Kann es sein, dass sie erst lernen müssen, zu akzeptieren, dass der andere etwas anderes erlebt hat? Kann es sein, dass die neu aufflammende Autonomie am Vormittag auch Autonomie am Nachmittag verlangt?

Es ist jedenfalls beeindruckend, wie sehr sich dieses Spielchen nun Nachmittag für Nachmittag wiederholt. Die Taktik lautet jetzt also: Trennung. Getrenntes Spielen auch am Nachmittag. Und wenn die beiden sich dann ein Stündchen ausgespielt haben und der eine sein Köpfchen durch die Tür steckt, um den anderen zu fragen, ob er nicht mitspielen will, dann sagt er: „Aber nur, wenn wir streiten spielen.“ Und dann kloppen sich eben die Legomänner.

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Beobachtungen, Geschwister, Zwillinge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Bekloppt gekloppt (Lisa)

  1. Andrea schreibt:

    😉
    Kann das nachvollziehen. Bin auch Zwilling …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s