Skelett

Im Fernsehen läuft etwas über Ausgrabungen. Ein Skelett wird gezeigt.

Franz (gerade 4) erklärt:

„Papa, erst kommt der Knochen, dann kommen die Augenklappen und die Lunge, dann das Blut, dann das Nackige und DANN die Anziehsachen.“

Helene (6) denkt kurz und setzt dann ihrerseits an:

„Mama, hat eigentlich jeder Mensch so ne Leiche im Körper?“

Advertisements

Über nusenblaten

Es geht um eine Mutter, einen Vater und ihre drei Kinder. Erst im Kinder-Mekka Prenzlauer Berg, nun mitten auf dem Land mit Ziegen und Fernweh. Es geht um die großen und kleinen Themen der Elternschaft. Der abwechselnde Blick von Mutter und Vater sorgt für teils überraschende, teils lustige Einblicke in die Welt zweier berufstätiger Eltern mit drei Kindern, die in nur zwei Jahren geboren wurden.
Dieser Beitrag wurde unter Mundart abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Skelett

  1. Mama Schlaflos schreibt:

    Hatte vor kurzem etwas ähnliches: Es ging um das Thema Tod und dass auch von uns (Menschen) nur Knochen übrig bleiben. Sohn 2 (2,5 J.) sagt darauf hin: Ich will tot sein. Ich schaue ihn an und sage: Nein, du darfst nicht tot sein. Daraufhin er: na gut, dann will ich ein Dinosaurier sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s